News

16. März 2014

Damen beenden die Niederlagenserie

Nach einigen denkbar knappen Niederlagen war der erste volle Erfolg der Damen längst überfällig: Er gelang gegen die Ladies des SK Kammer, und zwar gleich zweimal – die Terminnot brachte es mit sich, dass beide Heimspiele gegen den gleichen Gegner kurz hintereinander stattfanden.

DBK Steyrer Hexen – SK Kammer Ladies 53 : 50 (11 : 9, 12 : 23, 7 : 10, 23: 8)

Nach einem ausgeglichenen Startabschnitt kam wieder die übliche Unsicherheit auf und zur Halbzeit konnte Kammer auf eine 9-Punkte-Führung bauen. Diesmal gaben die Hexen aber nicht auf. Sie konnten den dritten Abschnitt ziemlich ausgeglichen gestalten, kamen immer besser ins Spiel und übernahmen im Schlussviertel eindeutig die Initiative. Der vorher eingehandelte 12-Punkte-Rückstand begann zu schmelzen und am Ende jubelte die junge Mannschaft zu Recht über einen knappen, aber hochverdienten Sieg.
Es spielten: Emilija Bilic (17 Punkte), Tamara Zebenholzer (17), Marijana Babic (6), Nicole Schönleitner (4), Marina Schibani (3), Brigitte Bröderbauer (2), Marlene Sperrer (2), Anna Thöne (2) und Lisa Öhlinger.

DBK Steyrer Hexen – SK Kammer Ladies 52 : 23 (12 : 5, 12 : 7, 14 : 7, 14: 4)

Gegen die ersatzgeschwächten Gäste gab es einen Start-Ziel-Sieg, der allerdings erst im dritten Abschnitt klare Formen annahm. Lange Zeit brachten sich die in der Defensive stark agierenden Hexen durch Hektik und Ungeduld selbst um zählbare Erfolge. Kampfgeist und Teamwork stimmten, alle Spielerinnen kamen zum Einsatz. Das ermöglichte ein Hochhalten des Tempos bis zum Ende.
Es spielten: Tamara Zebenholzer (14 Punkte), Emilija Bilic (13), Brigitte Bröderbauer (12), Marijana Babic (7), Marina Schibani (2), Marlene Sperrer (2), Alexandra Tögel (2), Nicole Schönleitner, Lisa Öhlinger und Sophie Schnetzinger.