News

11. Mai 2015

Durchhalteparolen für die letzten Spiele

Für die jungen Spielerinnen ist die Länge der Saison bzw. die große Zahl an Spielen noch ungewohnt: Es machen sich deutliche „Verschleißerscheinungen“ bemerkbar – weniger im physischen als im mentalen Bereich. Verletzungen und Erkrankungen kommen da natürlich zum ungünstigsten Zeitpunkt, leider bleiben wir davon nicht verschont. Das alles wirkt sich auf die Ergebnisse aus, die derzeit alles eher als zufriedenstellend ausfallen. Trotzdem sollten wir das nicht allzu tragisch nehmen, der Fortschritt wurde bereits erreicht und wird sich im nächsten Spieljahr auswirken, wenn die Teams altersmäßig optimal besetzt sind. Derzeit sind nämlich alle um gut 1 Jahr zu jung für ihre Altersstufe.

Die Finalspiele der sportlich leider wertlosen Landesmeisterschaft haben mit Niederlagen begonnen:

U16: DBK Steyr Witch Cadets – BBC Linz WU16 38 : 40 (8 : 6, 12 : 8, 9 : 14, 9 : 12)

Die Highscorerinnen Petra Pammer (krank) und Julia Munk (nach wie vor verletzt) mussten krankheitsbedingt passen, trotzdem wäre ein Erfolg möglich gewesen. Linz lag nur zweimal in Führung, und zwar insgesamt 3 Minuten lang. Konzentrationsschwächen besiegelten schließlich die Niederlage. Es scorten: Marlene Sperrer (15), Larissa Schwaiger (8), Valerie Voithofer (6), Hatice Talas (3), Sophie Schnetzinger (2), Nina Schaufler (2) und Stefanie Schweiger (2).

Das zweite Spiel der Finalserie findet am 29. Mai in Linz statt.

U14: BBC Linz Wild Cats – DBK Steyr Young Witches – 66 : 32 (18 : 5, 14 : 8, 17 : 4, 17 : 15)

Ohne Julia Munk bestand gegen den frischgebackenen Staatsmeister keine Aussicht auf einen Erfolg. Das Spiel litt aber weniger unter der Leistung der Junghexen als vielmehr unter den Schiedsrichtern, die sich völlig unnötig in den Vordergrund spielten und den Mädchen die selbstverständliche Kommunikation in der Defensive untersagen wollten. 11 Technische Fouls für den Ruf „Ball, Ball!“ machten die Partie zur Farce. Für die Young Witches scorten: Valerie Voithofer (11 Punkte), Nina Schaufler (10), Natalie Juric (4), Julia Haussteiner (4), Gülsüm Talas (2), Katharina Langensteiner (1).

Spiel Nr. 2: Am 20. Mai in Steyr.