News

3. Juni 2017

Vier entscheidende Spiele für die Hexen am kommenden Wochenende

Nach der Vorrunde zur Österreichischen Meisterschaft WU14 wurde auch die Endrunde (Final Four) den Steyrer Hexen zur Durchführung überantwortet. Da gleichzeitig auch der „Final Day“ des OÖBV angesetzt wurde, sind die Teams und die Funktionäre der Steyrer Hexen zwischen Amstetten und Steyr hin- und hergerissen:

Samstag, 10.06.2017:

Finale Landesmeisterschaft WU12 Amstetten, Johann-Pölz-Halle
13:00 Uhr DBK Steyr Minihexen – VKL Vikings Basketball

Österreichische Meisterschaft WU14 Stadthalle Steyr
16:00 Uhr Basket Flames Union Wien – ATUS Gratkorn Scorpions
18:00 Uhr DBK Steyr Young Witches – UKJ Foxes Brucka.d. Leitha

 

Sonntag, 11.10.2017:

Österreichische Meisterschaft WU14 Stadthalle Steyr
10:00 Uhr Spiel um Platz 3
12:00 Uhr Finale
Finale Landesmeisterschaft WU19 Amstetten, Johann-Pölz-Halle
14:00 Uhr ASKÖ BBC Linz Young Devils – DBK Steyrer Hexen


Witch Cadets im Landesfinale chancenlos

Die Witch Cadets hatten im Landesfinale gegen den frischgebackenen Staatsmeister keine Chance und schlitterten in ein Debakel. Als einer der Gründe für die hohe Niederlage mag gelten, dass mehr als die Hälfte der eingesetzten Spielerinnen noch der Altersklasse U14 angehörten und die logische körperliche Unterlegenheit nie wettzumachen war, zumal zeitweise eine überaus ruppige Gangart toleriert wurde. Die Junghexen hielten nur in den ersten 7 Minuten einigermaßen mit, lieferten zwischendurch durchaus auch Hinweise auf ihr mögliches Potential, waren aber insgesamt viel zu unbeständig. Rang 2 in einem wertlosen Bewerb ist ein schwacher Trost für eine insgesamt verkorkste Saison.
DBK Steyr Witch Cadets – ASKÖ BBC Linz Young Devils 27 : 90 (7 : 26, 7 : 24, 8 : 16, 5 : 24)
Im Einsatz waren: Valerie Voithofer (9 Punkte), Valentina Mayrhofer (5), Magdalena Spanring (5), Nina Schaufler (4), Roberta Celic (2), Nina Munk (2), Ines Bouzammita, Borbala Gritsch, Julia Haussteiner, Greta Stiksel, Gülsüm Talas und Hatice Talas.