News

30. November 2015

Junghexen gewannen „Thriller“ in Linz

In der Österreichischen Meisterschaft U16 gab es am Wochenende das Derby der beiden oberösterreichischen Vertreter in Linz. Die Linzer Mädchen hatten alle drei bis dahin ausgetragenen Spiele gewonnen, die Cadets ein Spiel verloren und eines gewonnen. Es entwickelte sich ein äußerst temporeiches Spiel auf Augenhöhe, das die DBK-Kadettinnen spielerisch leicht im Vorteil sah, die Linzer Mädchen hingegen in puncto Wurfsicherheit. Den ersten Korb warf Linz, aber schon in der 2. Minute gingen die Junghexen in Führung und bauten diese zwar mühsam, aber doch bis auf 12 Punkte aus. Konzentrationsfehler und einige Entscheidungen der leider völlig überforderten Schiedsrichter brachten unnötige Unruhe ins Spiel und die vorbildlich kämpfenden Linzer Mädchen kam mehrmals gefährlich nahe heran, die Witch Cadets hatten aber doch das bessere Ende für sich – ein wenig glücklich, aber nicht unverdient, denn sie hatten die Führung nie mehr abgegeben.

BBC ASKÖ Linz – DBK Steyr Witch Cadets 56 : 57
(14 : 20, 14 : 15, 14 : 14, 14 : 8)
Für die Punkte der Witch Cadets sorgten Julia Munk (15), Petra Pammer (14), Kerstin Krempl (10), Valerie Voithofer (6), Natalie Juric (6), Stefanie Schweiger (4) und Nina Schaufler (2), für Linz scorten Selina Führer (19), Katharina Kandelhart (16), Lisa Ganhör (13), Valentina Berisha (4), Katayun Amouzeidi (2) und Anabell Haberkorn (2).