News

19. März 2019

Junghexen wahren Chance auf „Final Four“

Die Witch Cadets haben mit einem sehr guten Spiel, in dem das gesamte Team zu überzeugen wusste, den Tabellenzweiten aus Wien klar besiegt und damit ihre letzte Chance auf das Erreichen des „Final Four“ im Rahmen der österr. Meisterschaft gewahrt.
Während das 1. Viertel noch sehr ausgeglichen verlief und keine Mannschaft sich absetzen konnte, drehten die Junghexen ab dem 2. Viertel so richtig auf, sorgten immer wieder für Tempo und Druck und spielten bis zur Halbzeitpause einen vorentscheidenden Vorsprung heraus. Im dritten Abschnitt wussten die Junghexen auf jeden Korb der nun wieder besser ins Spiel kommenden Flames die passende Antwort – der Vorsprung wuchs auf 17 Punkte an. Als den Hexen in den ersten 4 Minuten des Schlussviertels ein 8:2-Run gelang, war das Spiel entschieden. Ein weiterer 9:0-Run in den letzten 2 Minuten sorgte für einen unerwartet klaren und völlig verdienten Steyrer Sieg.

DBK Steyr Junghexen– Basket Flames Wien 75 : 47 (20 : 21, 19 : 6, 17 : 12, 19 : 8)

Steyrer Junghexen: Valentina Mayrhofer (21 Punkte), Magdalena Spanring (15), Nina Munk (13), Julia Haussteiner (12), Gülsüm Talas (4), Amila Alisic (3), Alina Schmidinger (3), Anesa Alisic (2), Barbara Gritsch (2), Roberta Celic, Teresa Hasenauer, Lorena Puritscher.