News

8. Dezember 2015

Klarer Sieg der Kadettinnen gegen Vienna 87

Sieg Nr. 3 im vierten Spiel der Österreichischen Meisterschaft U16: Die Steyrer Junghexen haben sich in der „U16-Bundesliga“ schnell eine gute Position erarbeitet. Im ersten Heimspiel ließen sie diesmal BC Vienna 87 keine Chance. Eine schnelle 6:0-Führung verleitete zwar zu einigen Nachlässigkeiten, die die tapfer kämpfenden Gäste wieder herankommen ließen; ein Führungswechsel war aber nie ein Thema, der Sieg der Hexen war nie gefährdet. Sie kamen spätestens im dritten Viertel so richtig in Fahrt, da wurde mit sehenswertem Tempobasketball ein 27:0-Run innerhalb von 8 Minuten aufs Parkett gelegt und die Basis für einen sehr deutlichen Sieg geschaffen. Im Schlussviertel kamen vor allem Wechselspielerinnen vermehrt zum Einsatz, was natürlich ein Absinken der Trefferquote zur Folge hatte. Von den jüngeren Spielerinnen hinterließ allerdings die 13-jährige Hatice Talas einen glänzenden Eindruck.

DBK Steyr Witch Cadets – BC Vienna 87 89 : 30 (14 : 8, 29 : 1, 28 : 10, 18 : 11)
Für die Punkte der Witch Cadets sorgten Petra Pammer (32), Valerie Voithofer (16), Julia Munk (13), Hatice Talas (12), Stefanie Schweiger (6), Nina Schaufler (4), Natalie Juric (2), Lea Krempl (2) und Julia Streicher (2).

Das nächste Spiel im Rahmen der Österreichischen Meisterschaft bestreiten die Witch Cadets erst Mitte Jänner in Wien gegen WAT 3 Capricorns.