News

22. Oktober 2017

Knappe Niederlage der Witch Cadets in Wien

Nach dem knappen Sieg gegen Linz gab es für die Witch Cadets in der Österreichischen Meisterschaft nun eine ebenso knappe Niederlage, die aber abermals das Potential der jungen Mannschaft – genau die Hälfte der Spielerinnen gehören noch der Altersklasse U14 an – erahnen ließ. Eine chaotische Phase von der 9. bis zur 23. Spielminute brachte das Team in einen aussichtlos scheinenden 22-Punkte-Rückstand, der aber innerhalb von 7 Minuten bis auf 6 Punkte reduziert wurde. Der letzte Abschnitt verlief völlig ausgeglichen, für die endgültige Wende fehlten die Routine und damit auch die notwendige Ruhe.
Vienna DC Timberwolves – ASKÖ DBK Steyr Witch Cadets 67 : 60 (18:10, 22:15, 11:20, 16:15)
Für die Witch Cadets spielten: Valentina Mayrhofer (19 Punkte), Hatice Talas (15), Amila Alisic (9), Magdalena Spanring (7), Nina Munk (4), Roberta Celic (2), Julia Haussteiner (2), Gülsüm Talas (2), Anesa Alisic, Ines Bouzammita, Barbara Gritsch, Greta Stiksel.


Young Witches wurden nicht gefordert

Beim ersten Turnier der heuer erstmals ausgetragenen österreichweiten Serie kamen die Young Witches in Steyr mühelos zu zwei äußerst deutlichen Siegen, wobei insgesamt 14 Mädchen – unter ihnen 5 Neulinge – zum Einsatz kamen:
ASKÖ DBK Steyr Young Witches – BK Mattersburg Rocks 97 : 3 (28:0, 20:1, 27:2, 22:0)
ASKÖ DBK Steyr Young Witches – BC Vienna 87 86 : 9 (25:0, 24:0, 18:4, 19:5).
Nina Munk (34), Magdalena Spanring (31), Gülsüm Talas (22), Alina Schmidinger (21), Anesa Alisic (18), Valentina Mayrhofer (16), Teresa Hasenauer (12), Amila Alisic (10), Viktoria Mijatovic (10), Eva Prechtl (4) und Sudem Arslan (3) sorgten für die Punkte.