News

14. Mai 2016

Minihexen: 6. Sieg in Folge gegen männliche Teams

Girl-Power, eindrucksvoll demonstriert: Die Minihexen sind in der unteren Play-Off-Gruppe der männlichen U12-Teams konkurrenzlos, siegen nach Belieben. In Vöcklabruck gab es nun bereits den 6. Sieg in Serie. Dabei konnte das U12-Team es sich leisten, kein einziges Mal die stärkste Formation geschlossen auf das Spielfeld zu schicken.

BBC Schartner Vöcklabruck – DBK Steyr Minihexen 38 : 52 (6 : 12, 1 : 24, 16 : 0, 15 : 16)
Am Anfang zu zögerlich, steigerten sich die Minihexen im zweiten Viertel deutlich und führten zur Halbzeit bereits mit 36:7. Dann kamen alle Neulinge geschlossen aufs Feld, was sich in einem 0:16 im dritten Viertel niederschlug. Auch im letzten Abschnitte bekamen die Jüngsten nochmals viel Einsatzzeit, das Spiel war ja längst entschieden.
Es spielten: Valentina Mayrhofer (20 Punkte), Magdalena Spanring (13), Nina Munk (10), Anesa Alisic (4), Katarina Bozic (2), Alina Schmidinger (2), Amila Alisic (1), Teresa Hasenauer, Celina Kroiß, Gülsüm Talas, Kristina Trauner.

Nach einer Pause von 15 Minuten folgte bereits das zweite Spiel:

DBK Steyr Minihexen – SK Kammer 59 : 24 (10 : 2, 13 : 4, 18 : 12, 18 : 6)
Die Minihexen agierten im gesamten Spiel in der Defensive recht sorglos, was angesichts der Überlegenheit verständlich, wenn auch nicht zu billigen war. Der deutliche Sieg stand trotzdem nie zur Debatte. Für die Punkte sorgten diesmal Munk (20), Mayrhofer (8), Schmidinger (8), Spanring (7), Anesa Alisic (6), Talas (6) und Amila Alisic (4).

Die Minihexen gelten nun für das Landesfinale (im Rahmen des „Final Day“ am 26. Mai in Steyr) als klare Favoriten in der Altersklasse U12 weiblich.