News

11. Dezember 2017

Minihexen klar verbessert, Witch Cadets in der Krise

Kontrastprogramm am Wochenende: Während die Minihexen bei ihrem ersten Antreten in einem Pflichtbewerb gegen männliche Gegner gleich einen Sieg einfuhren und auch im zweiten Spiel trotz der hohen Niederlage einen durchaus positiven Eindruck hinterließen, musste sich die U16-Mannschaft in der österreichischen Meisterschaft abermals geschlagen geben. Die nun folgende Pause (nächstes ÖMS-Spiel: 27.01.2018 in Graz), in der auch die Verletzten Julia Haussteiner und Hatice Talas wieder in die Mannschaft zurückkehren werden, werden wir für einem Neustart nützten. Kopf hoch, Mädels!

Landesmeisterschaft U12:
DBK Steyr Minihexen – FCN Baskets Marchtrenk 60 : 45 (11 : 4, 19 : 16, 13 : 11, 17 : 14)
Die Grundlage für den Sieg legten die Minihexen im ersten Viertel, in der Folge wurde der Vorsprung durch geschickten Einsatz der Neulinge zwar nicht mehr stark vergrößert, aber immer sicher verwaltet.
DBK Steyr Minihexen – UBBC Lions Enns 28 : 62 (6 : 15, 8 : 14, 10 : 17, 4 : 16)
Enns war körperlich zu stark überlegen, die Mädchen hatten bei Reboundkämpfen keine Chance. Daher wurde auf das Ergebnis überhaupt nicht geachtet und die Neulinge bekamen mehr Einsatzzeit, um praktische Erfahrung zu sammeln.
Für die Minihexen waren im Einsatz: Sarah Schmidinger (25), Tabea Puritscher (19), Nejra Guso (13), Kristina Trauner (12), Irem Torun (8), Katarina Bozic (6), Alina Bachner (5), Ajla Poljo (2), Hanna Inselsbacher, Amela Museljic.

Österreichische Meisterschaft U16 weiblich:
Union Döbling – ASKÖ DBK Steyr Witch Cadets 52 : 31 (11 : 8, 21 : 6, 8 : 10, 12 : 7)
Die Junghexen verloren bereits gegen Ende des ersten Viertels zusehends den Faden und waren zur Halbzeit nach einem 14:2-Run der Wienerinnen so gut wie aussichtslos zurück. Leider war auch nach Wiederbeginn keine Steigerung zu erkennen, die eine Aufholjagd ermöglicht hätte.
Witch Cadets: Anesa Alisic (11 Punkte), Magdalena Spanring (6), Valentina Mayrhofer (4), Angelina Bukovica (3, Nina Munk (3), Gülsüm Talas (2) , Barbara Gritsch (1), Greta Stiksel (1), Amila Alisic, Ines Bouzammita, Roberta Celic, Alina Schmidinger