News

28. Mai 2016

Minihexen sind ungeschlagen Landesmeister

Schöner Erfolg unserer Jüngsten: Sie sind nicht nur quantitativ stark – immer hin tummeln sich bis zu 30 weibliche „Minis“ in unseren Trainingseinheiten -, sondern auch qualitativ. Das Landesfinale am „Final Day“ in Steyr wurde zur Machtdemonstration:

DBK Steyr Minihexen – VKL Vikings Basketball 56 : 12 (16 : 2, 15 : 0, 8 : 6, 17 : 4)
Beim Finale kamen folgende Minihexen zum Einsatz: Nina Munk (22 Punkte), Gülsüm Talas (14), Valentina Mayrhofer (5), Lorena Puritscher (5), Tabea Puritscher (4), Magdalena Spanring (4), Amila Alisic (2) , Anesa Alisic, Katarina Bozic, Celina Kroiß, Alina Schmidinger, Kristina Trauner. Ferner wären noch spielberechtigt gewesen: Sudem Arslan, Marija Bozickovic, Teresa Hasenauer, Viktoria Mijatovic, Ajla Poljo und Irem Torun.

Enttäuschend, wenn auch nicht ganz unerwartet, verlief das Finale der WU16: Die ersatzgeschwächten Witch Cadets zeigten sich ausgebrannt, starteten ganz akzeptabel gegen eine ebenfalls nicht komplette Linzer Mannschaft und erlebten nach 15 Minuten völlig unvermittelt einen Zusammenbruch.
DBK Steyr Witch Cadets – BBC ASKÖ Linz 52 : 76 (19 : 14, 8 : 19, 8 : 15, 17 : 19)
Petra Pammer (18 Punkte), Julia Munk (16), Lea Krempl (8), Nina Schaufler (2), Stefanie Schweiger (2) und Valerie Voithofer wurden von den U14-Spielerinnen Julia Haussteiner (2), Kathi Langensteiner (2), Hatice Talas (2) und Greta Stiksel unterstützt. Natalie Juric und Julia Streicher fehlten verletzungsbedingt.

FinalDay_2015_16

RTV-Beitrag zum Final Day in Steyr

Bericht in der Juni-Ausgabe des Steyrer Amtsblatts
Bericht in der Juni-Ausgabe des Steyrer Amtsblatts