News

10. Januar 2016

Minihexen starten mit deutlichen Siegen ins neue Jahr

Im ersten Heim-Turnier trafen die Minihexen auf die Alterskolleginnen aus Enns und Salzburg. Keines der beiden Teams konnte unsere U12-Mädchen ernsthaft fordern, die spielerische Überlegenheit unserer Mädchen war zu groß. Vor allem die Defensive war für die Altersstufe schon beachtlich gut entwickelt, mit den gewonnenen Bällen wurden die gut angelegten Gegenangriffe zur wirksamsten Offensivwaffe. Die Wurfleistung ließ allerdings noch viel Verbesserungspotential erkennen. Besonders erfreulich: Insgesamt 18 Mädchen standen zur Verfügung, 16 davon kamen in den beiden Spielen zum Einsatz; mit Anesa Alisic schaffte es eine Noch-Anfängerin in ihrem 8. Spiel mit 24 Punkten zur Highscorerin. Und: Die (kleine) Halle war mit Zuschauern zum Bersten voll.

DBK Steyr Minihexen – Union Enns Lions 68 : 13 (19 : 0, 17 : 6, 12 : 0, 20 : 6)
Es spielten: Alina Schmidinger (15 Punkte), Valentina Mayrhofer (14), Magdalena Spanring (9), Teresa Hasenauer (6), Lorena Puritscher(6), Gülsüm Talas (6), Lena Weißenbrunner (6), Nina Munk (4), Tabea Puritscher (2), Marija Bozickovic, Celina Kroiß und Irem Torun.

DBK Steyr Minihexen – BBU Salzburg 113 : 2 (24 : 0, 28 : 0, 22 : 2, 39 : 0)
Es spielten: Anesa Alisic (24 Punkte), Magdalena Spanring (19), Valentina Mayrhofer (18), Tabea Puritscher (10), Gülsüm Talas (8), Nina Munk (6), Sudem Arslan (6), Teresa Hasenauer (6), Amila Alisic, Lorena Puritscher (4), Viktoria Mijatovic (4) und Alina Schmidinger (4).

Im dritten Spiel siegte Enns gegen Salzburg mit 52 : 12.

Am kommenden Samstag spielen die Witch Cadets im Rahmen der Österreichischen Meisterschaft WU16 in Wien gegen WAT 3 Capricorns.