News

2. Oktober 2013

Neues Spieljahr – neue Mannschaften

Neues Spieljahr – neue Mannschaften: Die Mannschaftsnamen sind gleich geblieben, die personelle Zusammensetzung der Teams hat sich doch stark geändert. In allen Mannschaften ist ein Verjüngungsprozess eingetreten, der so nicht beabsichtigt war. Manche haben ihre Laufbahn bereits beendet, ehe sie noch so richtig angefangen hatte. Basketball ist eben eine anspruchsvolle Sportart, für die nicht alle sowohl körperlich als auch geistig und charakterlich geeignet sind. Die besten Erfolgsaussichten hat auch heuer wieder die U14-Mannschaft. Da der Großteil der U14-Mädchen auch im U16-Team spielt, wird im Training und in den Aufbauspielen diese Mannschaft stark forciert.

Ein erster Probegalopp bei einem Turnier in Gratkorn endete vielversprechend: 3 Spielviertel auf Augenhöhe mit dem regierenden Staatsmeister und ein klarer Sieg gegen Graz. Ausgerechnet die Qualifikationsrunde zur Österreichischen Meisterschaft stand wieder einmal unter einem Unstern: Eine Schulveranstaltung des BRG Steyr, eine Verletzung und gleich mehrere Erkrankungen reduzierten die U16-Mannschaft auf 8 Spielerinnen, von denen eine nach wenigen Minuten ebenfalls krankheitsbedingt passen musste. Das geschwächte Rumpfteam spielte in dieser Zusammensetzung erstmalig und hatte keine Chance, verlor beide Spiele hoch und kann nur noch im B-Bewerb der Verlierer weiterspielen. Die positive Seite: Es kamen alle zu längeren Einsätzen und damit zu mehr Spielerfahrungen, wenngleich viele davon bitter waren…

Am kommenden Wochenende bietet sich beim Steyrer Turnier gegen Gratkorn und Innsbruck (siehe Spielplan) die Gelegenheit zur Rehabilitation – diesmal dürften ja nicht wieder so viele Spielerinnen ausfallen.