News

26. Mai 2014

Saisonabschluss der Minibasketballerinnen

Das Wochenende war den Jüngsten vorbehalten: Der „Volksschul-Cup“ für U10-Mädchen in Linz und das letzte U12-Turnier in Vöcklabruck ermöglichte einen Überblick über die Fortschritte und den aktuellen Leistungsstand der Mädchen. Die Bilanz fiel durchaus zufriedenstellend aus, die gute Arbeit der Trainerinnen Brigitte Bröderbauer und Karina Schneiber wurde bestätigt.

Volksschul-Cup:

Es nahm zwar keine einzige Volksschule teil (!), dafür aber 6 Vereinsteams. Gespielt wurde 3 gegen 3 auf Halbfeld. Ungefährdet holten sich die Mädchen des BBC Linz, die schon Wettkampferfahrung aufweisen, den Sieg vor unserer ebenfalls bereits (allerdings noch weniger) wettkampferprobten ersten Garnitur, den „Witch Rookies“. Die Anfängerinnen, im Team der „Mikrohexen“ zusammengefasst, waren noch chancenlos, zeigten sich aber durchaus ambitioniert und mit guten Ansätzen.

Die Ergebnisse:

Gruppe A:

Witch Rookies – Union Enns Lions B 12 : 6
Union Enns Lions B – FZC Wels/Neustadt 22 : 19
Witch Rookies – FZC Wels/Neustadt 23 : 14

Gruppe B:

BBC Linz – Mikrohexen 83 : 2
Union Enns Lions A – Mikrohexen 30 : 6
BBC Linz – Union Enns Lions A 58 : 8

Platzspiele:

FZC Wels/Neustadt – Mikrohexen 53 : 3
Union Enns B – Union Enns A 12 : 5

Finale: BBC Linz – Witch Rookies 30 : 16

Finale:

BBC Linz – Witch Rookies 30 : 16

Endstand:

1. BBC Linz
2. DBK Steyr Witch Rookies
3. Union Enns Lions B
4. Union Enns Lions A,
5. FZC Wels-Neustadt
6. DBK Steyr Mikrohexen

U12-Turnier:

DBK Steyr Minihexen – Union Enns Lions 47 : 4 (6:0, 14:2, 12:0, 15:2)

Die Minis zeigten sich stark verbessert und kamen nie in Verlegenheit. In der Startphase vergaben sie viele gute Chancen, dann legte sich die Unsicherheit. Punkte: Stiksel (14), Talas Hatice (12), Streicher (8), Bouzammita (6), Tiro (4) und Haussteiner (3).

BBC Schartnerbombe Vöcklabruck – DBK Steyr Minihexen 31 : 24 (6:12, 12:2, 4:6, 9:4)

Nach der etwas überraschenden Führung wurden die Hexen nach dem ersten Viertel nachlässig und scheiterten dann am Versuch, den eingehandelten knappen Rückstand noch aufzuholen. Es waren noch kurz vor dem Ende nur 4 Punkte, in den Schlusssekunden gelang dann Vöcklabruck noch eine Korrektur auf 7 Zähler. Punke: Talas Hatice (12), Streicher (4), Tiro (4), Bouzammita (2), Spanring (2).