News

26. September 2018

Sieg für die Young Witches und 2. Platz für die Witch Cadets beim Enns-Turnier

Für die neu formierte und damit noch sehr inhomogene Mannschaft der Young Witches (6 Spielerinnen aus der letztjährigen U14 mit sehr verschiedener Spielpraxis, 3 neue U14-Spielerinnen und 3 U12-Spielerinnen) waren die 4 Spiele Gold wert. Man sah, wie die im Vorjahr eher als Backups eingesetzten U14-Mädels nun das Spiel erfolgreich in die Hand nahmen und wie die Jüngeren immer mehr die Scheu ablegten und sich nahtlos ins Team fügten. Die derzeit noch vorhandene totale Abhängigkeit von Alina Schmidinger als Scorerin wird mit der wachsenden Zahl an Spielen sicher abnehmen. Der Turniersieg war ein willkommener Schub für das Selbstvertrauen.

Vorrundenspiel:

Young Witches – BBC Linz Young Devils 49 : 6
Young Witches – TG Landshut 29 : 11
Young Witches – TUS Herzogenaurach 37 : 11

Finale:

Young Witches – TG Landshut 23 : 13

Sehr erfreulich ist auch das absolut gelungene Debüt von Lea Krempl als Coach, die für die erkrankte U14-Trainerin Brigitte Bröderbauer einsprang.
Wir gratulieren Lea Krempl und Andrea Ali ganz herzlich zur erfolgreichen Ablegung der Trainerprüfung und freuen uns, mit den beiden nun zwei weitere Trainerinnen aus den eigene Reihen für unsere Mädels zur Verfügung zu haben.

Auch für Witch Cadets war es das 1. Spiel der Saison:
Das Team aus Herzogenaurach war zu unerfahren, um Rückschlüsse über die Spielstärke der Cadets zu ziehen. Gegen Linz entwickelte sich dann sofort ein Spiel auf Augenhöhe, in dem letzten Endes die Faktoren Körpergröße und Wurfausbeute den Ausschlag gaben. Linz konnte defensiv eher abwartend und kompakt agieren, weil die zum Großteil erheblich größeren Spielerinnen korbnahe Würfe mühelos blockieren konnten und die zuletzt im Training bewiesene Treffsicherheit der Hexen aus der Distanz nie erreicht wurde. Auch die verkürzte Spielzeit beim Turnier führte zu ungewohnt wenig Zeit für die einzelnen Formationen. Tempo, Kondition und auch die Spielanlage stimmten, am Timing und an der Konzentration werden wir noch intensiv arbeitet!

Witch Cadets – TUS Herzogenaurach 38 : 15
Witch Cadets – DBBLZ OÖ Linz/Wels 15 : 23
Witch Cadets – TUS Herzogenaurach 35 : 3