News

6. Februar 2017

U14-Girls als starker Ersatz

Österr.Meisterschaft U16: UBI Graz – DBK Steyr Cadets 36 : 109 (12:25, 11:36, 9:24, 4:24)
DBK Steyr Cadets: Nina Munk (34 Punkte), Magdalena Spanring (22), Gülsüm Talas, (18), Valentina Mayrhofer (10), Hatice Talas (10), Julia Haussteiner (9), Barbara Gritsch (6), Ines Bouzammita, Greta Stiksel.
Von der Stammgruppe der Witch Cadets konnten nur Bouzammita, Stiksel und Hatice Talas zum U16-Meisterschaftsspiel nach Graz mitfahren, mit Natalie Juric, Nina Schaufler und Valerie Voithofer (alle verletzt) und Julia Munk (als Lehrling beruflich unabkömmlich) mussten 4 Spielerinnen der Start-Fünf vorgegeben und durch U14-Spielerinnen ersetzt werden. Die zeigten freilich, dass sie sich keineswegs nur als Ersatz betrachteten, übernahmen sofort auch spieltragende und gestaltende Rollen und stellten noch dazu die 3 erfolgreichsten Korbjägerinnen, wobei die 13-jährige Nina Munk als Wurfkanone ihre Schwester nahtlos ersetzte und auch die gleich alten Magda Spanring, Gülsüm Talas und Valentina Mayrhofer zweistellig scorten, unermüdlich angetrieben von Spielmacherin Julia Haussteiner. Die körperlich weit überlegenen Mädchen des Grazer Bundesligavereins kamen mit dem vorgelegten Tempo nicht wirklich zurecht und kamen vorwiegend mit Zweitwürfen nach gewonnenen Reboundkämpfen zu ihren Körben.
Die Witch Cadets haben die Qualifikation für das Viertelfinale der ÖMS bereits sicher in der Tasche und werden hoffentlich mit den derzeit noch wegen Verletzungen bzw. beruflichen Verpflichtungen ausfallenden Stammspielerinnen bis dahin zur alten Form finden.