News

6. Dezember 2016

U19 Flop, U14 Top!

Kontrastprogramm am Wochenende: Auf eine blamable Niederlage der Hexen im Derby gegen Linz – bisher schlechteste Leistung in dieser Saison! – folgte ein Kantersieg der Junghexen gegen eine ersatzgeschwächte Mannschaft aus Bruck a.d. Leitha. Weniger die Ergebnisse als der Eindruck, den die beiden Teams hinterließen, müssen nachdenklich stimmen: Einerseits planloses Anrennen und zusammenhanglose Defensive, andererseits viel Bewegung und bemerkenswertes Teamwork.

ÖMS WU19:
DBK Steyrer Hexen – BBC Linz Young Devils 43 : 72
(5 : 20, 12 : 14, 12 : 14, 14 : 24)

Ausreden wären genügend vorhanden – von „ersatzgeschwächt“ bis „gesundheitlich angeschlagen“. Trotzdem darf es nicht passieren, dass gleich im ersten Viertel – in der eigenen Halle! – von 20 Würfen nur 2 in den Korb finden. Der eingehandelte Rückstand konnte in den Abschnitten 2 und 3 im Wesentlichen zwar gehalten, aber nie verringert werden. Ein Total-Aussetzer zu Beginn des Schlussviertels ergab dann ein Debakel, das auch in diesem Ausmaß völlig verdient war.
DBK Steyrer Hexen: Hatice Talas (14 Punkte), Julia Munk (10), Valerie Voithofer (8), Larissa Schwaiger (4), Stefanie Schweiger (3), Lea Krempl (2), Marlene Sperrer (2), Nina Schaufler, Greta Stiksel.

Regionalliga WU14:
DBK Steyr Young Witches – UKJ Foxes Bruck a.d. Leitha 135 : 5

(51 : 0, 28 : 2, 28 : 2, 28 : 1)

Die Foxes waren stark ersatzgeschwächt nach Steyr gekommen, hatten aber in Bruck lange Zeit einen offenen Kampf geliefert. Also war Vorsicht und voller Einsatz vom Beginn an angebracht. Das beherzigten die Junghexen, ließen die Gäste ein Viertel lang kaum über die Mittellinie kommen und entschieden das Spiel binnen weniger Minuten. Die Umstellung von der Ganz- auf eine Halbfeld-Defensive und der vorwiegende Einsatz der weniger erfahrenen Junghexen nahm dann den Druck von den Foxes, die allerdings keine Chance zu einer Wende hatten.
DBK Steyr Young Witches: Valentina Mayrhofer (30 Punkte), Nina Munk (23), Julia Haussteiner (18), Magdalena Spanring (15), Gülsüm Talas (12), Anesa Alisic (11), Julia Streicher (10), Borbala Gritsch (6), Teresa Hasenauer (6), Amila Alisic (4), Marija Bozickovic.

Landesmeisterschaft U12:
Unsere Mädchen spielen – auf unseren Wunsch, weil sie lernen und Erfahrung sammeln sollen – in der Gruppe A der Burschen mit. Dass da kaum Siege möglich sein werden, ist ihnen klar. Der Auftakt in Laakirchen hat bereits wertvolle Aufschlüsse ergeben und verlief wie erwartet.
FCN Walter Baskets Wels – DBK Steyr Minihexen 51 : 22 (19 : 4, 16 : 4, 6 : 8, 10 : 6)
Swoboda Vikings Laakirchen – DBK Steyr Minihexen 47 : 28 (16 : 2, 15 : 8, 4 : 12, 12 : 6)
DBK Steyr Minihexen: Alina Schmidinger (29 Punkte), Celina Kroiß (15 Punkte), Tabea Puritscher (4 Punkte), Victoria Schmidbauer (2 Punkte), Alina Bachner, Neijra Guso, Ajla Poljo, Sarah Schmidinger, Valentina Wiesbauer