News

5. März 2015

Wachablöse steht bevor

U16 gegen Damen – wer da eine eindeutige Angelegenheit vermutet, liegt falsch. Die Entscheidung, die „Witch Cadets“ in der Damen-Landesliga mitspielen und Spielpraxis sammeln zu lassen hat sich als richtig erwiesen. Nach einigen Spielen, in denen es noch zum Teil recht knappe Niederlagen setzte, gelang den Jugendlichen nun der erste Sieg – ausgerechnet gegen die älteren Vereinskolleginnen. Diese kommen nicht vom Fleck, weil sie zu wenig und vor allem zu unregelmäßig trainieren und oft recht unverlässlich sind. Es war ein Start-Ziel-Sieg der Kadettinnen, die schon nach dem ersten Viertel mit 17:4 klar voran lagen und sich für die 35:44-Niederlage im Herbst revanchierten. Einige Damen werden es schwer haben, in Zukunft ihren Platz in der Mannschaft zu verteidigen…

DBK Steyr Witch Cadets – DBK Steyrer Hexen 61 : 43 (17 : 4, 13 : 12, 9 : 13, 22 : 14)
Scorer: Cadets: Pammer (29), Munk (16), Sperrer (5), Schwaiger (4), Schnetzinger (4), Pasa (8), Voithofer (1); Hexen: Zebenholzer (9), Babic (8), Öhlinger (4), Schibani (4), Bröderbauer (2), Thöne (2).

Die Cadets gewannen auch das Duell in ihrer Altersstufe mit dem „Erzrivalen“ BBC Linz deutlich, konnten aber bis 5 Minuten vor dem Ende ihres Erfolges nicht sicher sein. Der krankheitsbedingte Ausfall von Petra Pammer verunsicherte die Mannschaft lange Zeit, sie machte das Handicap aber durch unermüdlichen Einsatz wett. Als Scorerin trat diesmal neben Julia Munk Catalina Pasa ins Rampenlicht.

DBK Steyr Witch Cadets – BBC Linz U16 69 : 46 (10 : 12, 19 : 10, 18 : 18, 22 : 6)
Punkte für die Cadets: Munk (24, Pasa (19), Sperrer (7), Krempl (6), Schwaiger (5), Schaufler (4), Schnetzinger (2), Voithofer (2)