News

18. Februar 2018

Witch Cadets: Ein „Hunderter“ fürs Selbstvertrauen

Seit der Rückkehr des lange Zeit mit Verletzungen ausgefallenen Duos Haussteiner / Talas Hatice läuft es bei den Kadettinnen zusehends besser. Der dreistellige Sieg gegen die tapfer kämpfenden, jedoch in allen Belangen doch klar unterlegenen Mädchen des PSV Wels darf nicht überbewertet werden, ist aber wichtig für das Wiedererlangen des angeknacksten Selbstvertrauens. Die 11 Mädchen wurden alle eingesetzt (Minimum 12, Maximum 22 Minuten) und trugen sich auch ausnahmslos in die Scorerliste ein: Hatice Talas (20 Punkte), Magdalena Spanring (19), Valentina Mayrhofer (18), Amila Alisic (12), Julia Haussteiner (11), Anesa Alisic (9), Gülsüm Talas (8), Greta Stiksel (4), Julia Streicher (4), Ines Bouzammita (2) und Angelina Bukovica (2).

WU16-Landesmeisterschaft:

ASKÖ DBK Steyr Witch Cadets – Polizeisportverein Wels 109 : 6 (28:0, 32:2, 24:4, 25:0)

Nach 5 Minuten stand es 10:0 und es war klar, dass die PSV-Mädchen mit der Defensive der Steyrer Kadettinnen große Probleme hatten. Es häuften sich die Ballverluste und die schnellen Konter wurden von den Junghexen zumeist sicher abgeschlossen. Der erste Korb gelang den Welserinnen erst beim Stand von 52:0 kurz vor der Halbzeit.