News

2. Februar 2014

Witch Recruits trotz Schwächung souverän, Damen zu inkonstant

WBC Wels Ladies – DBK Steyr Witch Recruits 29 : 71 (9 : 20, 12 : 18, 4 : 19, 4 : 14)

Verletzungen bzw. Krankheit zwangen Petra Pammer, Cati Pasa, Sophie Schnetzinger und Stefanie Schweiger zum Aussetzen. Trotz der Abwesenheit dieser Stammkräfte präsentierten sich die Witch Recruits als homogenes Team, das gegen die WBC-Ladies nie Probleme bekam. Die weniger erfahrenen Spielerinnen bekamen viel Einsatzzeit und bedankten sich durch ausgezeichnete Leistungen. Sie spielten nahezu fehlerlos, hatten lediglich noch zu große Scheu vor dem Korbwurf. Da nicht nur Julia Munk ihre gewohnten Scorerqualitäten bewies, sondern auch Larissa Schwaiger und Marlene Sperrer durch Wurfsicherheit glänzten, fiel das überhaupt nicht ins Gewicht.
Es spielten: Munk (25 Punkte), Schwaiger (20), Sperrer (15), Öhlinger (5), Juric (2), Nina Schaufler (2), Voithofer (1), Krempl, Lageder, Michelle Schaufler.

DBK Steyrer Hexen – Amstetten Falcons Ladies 34 : 48 (8 : 10, 6 : 11, 10 : 8, 10 :19)

Auch die Damen konnten nicht komplett antreten: Bröderbauer, Tögel, Sperrer und Schnetzinger fehlten. Leider genügt derzeit noch immer ein geringfügiger Anlass, um die junge Mannschaft völlig aus dem Konzept zu bringen. Diesmal waren es 3 Fehlentscheidungen der Schiedsrichter beim Stand von 10:13 in einer Phase, in der sich eine spielerische Überlegenheit der Hexen abzeichnete. Sie vergaßen sofort auf alle ausgegebenen Direktiven und fielen immer weiter zurück. Beim Stand von 14:27 besannen sie sich ebenso überraschend wieder und starteten eine Aufholjagd, die sie innerhalb von 3 Minuten auf 24:27 heranbrachte. Leichte Blessuren zwangen dann zu mehreren Spielerwechseln, die wieder einen Bruch im Spiel zur Folge hatten. Entscheidend waren letztendlich 4 in Serie vergebene Freiwürfe und einige Unachtsamkeiten in der Defensive – Amstetten zog auf 40:27 davon und war in den verbleibenden 3 Minuten nicht mehr zu gefährden.
Es spielten: Babic (10 Punkte), Bilic (10), Zebenholzer (9), Thöne (4), Schönleitner (1), Öhlinger, Poljo und Schibani.

Das Spiel der Young Witches gegen BBC Linz Wild Cats wurde auf Ersuchen des BBC Linz wegen mehrerer Krankheitsfälle und der Teilnahme von Spielerinnen an einem Schulskikurs auf derzeit noch unbestimmte Zeit verschoben.