News

16. März 2014

Young Witches: Hauchdünn, aber verdient verloren

DBK Steyr Young Witches – Union Döbling 65 : 67 (9: 22, 15 : 18, 24 : 10, 17 : 17)

Ärger und Genugtuung im Spiel gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer: Beide Mannschaften legten ein hohes Tempo vor, wobei die Wiener Mädchen den weitaus besseren Start erwischten und von vielen Turnovers und Fehlwürfen der unsicheren Junghexen profitierten. Als diese auch im zweiten Viertel nicht zu ihrem Spiel fanden und in der 16. Minute bereits mit 14:34 zurück lagen, schien das Spiel gelaufen zu sein. Die Steyrerinnen gaben aber keineswegs auf und starteten eine sehenswerte Aufholjagd, die sie bis zum Ende des dritten Abschnitts auf 48:50 heranbrachte. Das Schlussviertel war an Spannung kaum zu überbieten, immer wieder konnte sich Döbling um einige Punkte absetzen, immer wieder kamen die Hexen wieder heran, ohne allerdings selbst die Führung übernehmen zu können. Letzten Endes gab es einen hauchdünnen, aber verdienten Erfolg der ausgeglicheneren und offensichtlich erfahreneren Mannschaft.
Das Team der Young Witches: Julia Munk (30 Punkte), Petra Pammer (26), Valerie Voithofer (4), Catalina Pasa (2), Lea Krempl (2), Larissa Schwaiger (1), Nina Schaufler, Michelle Schaufler, Stefanie Schweiger, Natalie Juric.