News

19. Januar 2014

Young Witches haushoch überlegen, Minihexen noch überfordert

SK Kammer Girls – DBK Steyr Young Witches 12 : 145 (5 : 32, 1 : 42, 6 : 38, 0 : 33)

Schwierige Entscheidung: Größtmögliche Schonung des hoffnungslos unterlegenen Gegners oder den Spielrhythmus angesichts des anstehenden ÖMS-Spieles aufrecht erhalten? Der Kompromiss, das Spieltempo nicht zu reduzieren, aber kein Pressing zu spielen, brachte den Girls des SK Kammer nicht viel. Sie wurden mit der lauffreudigen und gut organisierten Defensive der Junghexen nie fertig und mussten oft tatenlos zusehen, wie die mit blitzschnellen Gegenangriffen mühelos Korb um Korb erzielten. Dabei benötigten unsere Mädchen die nun schon übliche Anlaufzeit, bis sie ihr Visier richtig eingestellt hatten. Erfreulich war die nahtlose Anpassung der Wechselspielerinnen an die Stammformation, von der Larissa Schwaiger fehlte.

Da die U12-Spielerinnen in Steyr ihr eigenes Turnier hatten, mussten die Young Witches mit 9 Mädchen das Auslangen finden – wohl eher ein Nachteil für Kammer. Alle kamen zu Treffern: Petra Pammer (46), Julia Munk (30), Nina Schaufler (17), Stefanie Schweiger (14), Catalina Pasa (14), Michelle Schaufler (8), Natalie Juric (6), Lea Krempl (6) und Valerie Voithofer (4) teilten sich die Punkte.

DBK Steyr Minihexen – BBC Linz Mini Devils 16 : 46 (4 : 11, 4 : 13, 6 : 12, 2 : 10)
DBK Steyr Minihexen – Swoboda Baskets Laakirchen 20 : 61 (4 : 22, 2 : 17, 6 : 10, 8 : 12)

Das dritte Turnier mit den jeweils gleichen Gegnern brachte für die Minihexen die (keineswegs überraschende) Erkenntnis, dass der Abstand zu diesen kaum verringert werden konnte. Nur Greta Stiksel, Julia Streicher, Hatice Talas und Ines Bouzammita haben schon im Vorjahr gespielt, alle übrigen Mädchen befinden sich noch im Anfängerstadium und sind sichtlich noch gegen die fast ausschließlich männlichen Gegner, die bereits länger Basketball spielen, überfordert. Da wartet noch viel Arbeit auf die Trainerinnen. Es spielten Greta Stiksel (insgesamt 16 Punkte, Hatice Talas (12 Punkte), Julia Steicher (6 Punkte), Julia Haussteiner (2 Punkte), Ines Bouzammita, Gülsüm Talas, Barbara Singer, Magdalena Spanring und Teresa Hasenauer.