News

23. April 2018

Young Witches lassen dem Verfolger keine Chance

Im letzten Spiel des Grunddurchganges der Landesmeisterschaft ließen die Young Witches keinerlei Zweifel über ihre Dominanz aufkommen: Sie bezwangen Verfolger Linz mit 64 Punkten Differenz:

Landesmeisterschaft WU14:

Young Witches – ASKÖ BBC LinzAG Young Devils 85 : 21 (26:6, 17:8, 18:5, 24:2)

Linz hatte in Emily Wagner eine sehr starke Spielerin, die allerdings isoliert auf verlorenem Posten stand. Die Young Witches waren in allen Belangen überlegen und zeigten viele schöne Spielzüge.
Alle Mädchen kamen zum Einsatz: Valentina Mayrhofer (21 Punkte), Magdalena Spanring (14), Alina Schmidinger (10), Amila Alisic (9), Anesa Alsisic (9), Gülsüm Talas (8), Lorena Puritscher (6), Viktoria Mijatovic (4), Teresa Hasenauer (2), Celina Kroiß (2), Eva Michlmayr.


Witch Cadets ausgepowert

Die Verletzungen der Spielmacherin Julia Haussteiner und der Topscorerin Hatice Talas im Herbst haben die Mannschaft nicht nur um einige Erfolge gebracht, sondern wirken sich nun auch auf die Konstanz der Form bei den Rekonvaleszenten aus. Wenn noch dazu Stammspielerinnen aus verschiedenen Gründen ausfallen und die Möglichkeit von Spielerwechseln stark eingeschränkt ist, führt die Überlastung der Spielenden zu einem konditionellen Einbruch – der kostete diesmal den möglichen Erfolg gegen den Tabellendritten.

Österreichische Meisterschaft WU16

Witch Cadets – WAT 3 Capricorns 31 : 46 (13 : 13, 6 : 10, 7 : 12, 5 : 11)

Leider nicht in Bestbesetzung – mit nur 4 „echten“ U16- und 5 U14-Spielerinnen – , hielten die Witch Cadets zwar lange Zeit mit, lagen in der 16. Minute noch mit 19:17 knapp voran, mussten dann aber die größere Routine und die höhere Treffsicherheit der Wiener Mädchen anerkennen. Die endgültige Entscheidung fiel erst, nachdem die Junghexen 9 Minuten vor dem Ende (Stand: 30:37) die Konzentration verloren und in der Folge nur mehr einen Punkt verbuchten, dem 9 der Capricorns gegenüberstanden.
DBK Steyr Witch Cadets: Valentina Mayrhofer (10 Punkte / 3 Rebounds / 2 Steals), Greta Stiksel (2 Assists / 5 Rebounds / 5 Steals), Gülsüm Talas (4 Punkte / 1 Assist / 9 Rebounds / 3 Steals), Magdalena Spanring (2 Punke / 7 Rebounds / 5 Steals), Julia Haussteiner (2 Punkte / 1 Rebound / 2 Steals), Amila Alisic (2 Punkte), Anesa Alisic (2 Punkte), Ines Bouzammita (2 Punkte), Hatice Talas (1 Punkt / 4 Assists / 5 Rebounds / 2 Steals).