News

17. Juni 2018

Young Witches sind Vize-Staatsmeister

10 Tage nach dem überlegenen Gewinn der Landesmeisterschaft und mit 30 Siegen in ebenso vielen Spielen im Gepäck fuhren die Young Witches vergangenes Wochenende mit großem Selbstvertrauen zum Final Four nach Oberwart.

Das Semi-Finale:
Im Halbfinale gegen die Timberwolves aus Wien zeigten die Junghexen ihr bislang bestes Saisonspiel und eine tolle Mannschaftsleistung. Sowohl in der Offensive als auch in der Defensive lief alles hervorragend und nach Plan. Schließlich zog man in überzeugender Manier mit einem auch der Höhe nach völlig verdienten Sieg ins Finale ein.

Young Witches – Vienna DC Timberwolves: 96:35
Valentina Mayrhofer (18), Nina Munk (18), Gülsüm Talas(18), Magdalena Spanring (15), Amila Alisic (10), Anesa Alisic (6), Teresa Hasenauer (4), Alina Schmidinger (4), Lorena Puritscher (2), Eva Michlmayr (1)

Das Finale:
Im Finale wartete die Heimmannschaft des burgenländischen Bundesligisten. Das Spiel war nichts für schlechte Nerven und an Kampfgeist, Einsatz und Dramatik kaum zu überbieten. Immer wieder wechselte die Führung. Als jedoch zu Beginn des letzten Abschnittes aus einer 3-Punkte-Führung innerhalb einer Minute ein 7-Punkte-Rückstand wurde, war das Spiel quasi gelaufen. Die Junghexen zeigten nochmals ungeheure Moral und kamen bis auf 2 Punkte heran. Am Ende hatten jedoch die Gunners nicht nur die besseren Nerven sondern auch das sprichwörtliche Glück auf ihrer Seite und siegten denkbar knapp mit 53:51.

Steyr Young Witches – Oberwart Gunners: 51:53
Magdalena Spanring (18), Valentina Mayrhofer (11), Amila Alisic (6), Anesa Alisic (6), Nina Munk (6), Alina Schmidinger (2), Gülsüm Talas(2)
Den Steyrerinnen blieb somit nach 2 dritten Plätzen in den Vorjahren die hervorragende Silbermedaille und die Gewissheit zu den Besten ihres Alters in Österreich zu zählen.