News

28. April 2014

Young Witches: Talentprobe der Unerfahrenen

DBK Steyr Young Witches – Basket Swans Gmunden 82 : 23 (19 : 6, 20 : 4, 21 : 3, 22 : 10)

Unsere Youngsters dürften zunächst noch die Erholung vom anstrengenden Osterturnier ins Auge gefasst haben: Sie brauchten 4 Minuten, bis die Angriffsmaschinerie zu laufen begann. Als das einigermaßen funktionierte, traten dafür in der Defensive Schwächen zu Tage, die das ganze Spiel hindurch nur zeitweise verschwanden. Da auch die Treffsicherheit vor allem bei Würfen direkt beim Korb mit 49% (22 von 45 getroffen) eher bescheidene Werte erreichte, konnten die sichtlich verbesserten Jungschwäne diesmal zwar in keiner Phase den 20. Sieg der Young Witches im 20. Spiel der Landesmeisterschaft verhindern, eine dreistellige Niederlage aber vermeiden. Dies wohl auch deswegen, weil die weniger erfahrenen Junghexen vermehrt eingesetzt wurden. Sie legten durchwegs Talentproben ab, es fehlt ihnen aber noch die Entschlossenheit und zum Teil auch die Übersicht, um wirklich „korbgefährlich“ zu sein.. Das Fehlen der verletzten Petra Pammer kann zwar erstaunlich gut kompensiert werden, ist aber gegen starke Gegner sicher noch ein Handicap.

Es spielten: Julia Munk (25 Punkte), Catalina Pasa (12), Larissa Schwaiger (12), Stefanie Schweiger (8), Valerie Voithofer (8), Michelle Schaufler (6), Nina Schaufler (4), Natalie Juric (2), Lea Krempl (2), Hatice Talas (2), Julia Streicher (1) und Greta Stiksel.