slideshow0slideshow2slideshow3slideshow6

News

5. November 2019

2. und 5. Platz für Oberösterreich beim Bundesländercup 2019 in Villach

Ganz stark präsentierten sich die oberösterreichischen Mädels beim Bundesländercup in Villach!
Team OÖ 1 mit der Steyrer Hexe Tabea Puritscher sowie Olivia Rebhan, Ida Praschl und Lena Pap schaffte es bis ins Final, unterlag dort aber leider in einem spannenden Spiel dem Team Niederösterreich 1.

Auch Team OÖ 2 mit „unserer“ Katarina Bozic, sowie Alma Alisic, Anna Schmid und Viktoria Grafinger spielte groß auf, hatte jedoch das Pech im Viertelfinale auf den späteren Cup-Sieger NÖ1 zu treffen und nach anfänglicher Führung knapp zu verlieren. Im weiteren wurden dann alle Spiele gewonnen und der ausgezeichnet 5. Platz erkämpft!

Herzlichen Glückwunsch an alle Spielerinnen und Coaches zu den ausgezeichneten Leistungen!!


28. Oktober 2019

Junghexen setzen ihren Erfolgslauf fort

Die Steyrer Mädchen besiegten am Nationalfeiertag die U16 des aktuellen Österreichischen Damenmeisters in einem Superliga-Spiel in Graz.
Zu Beginn der Begegnung erspielen sich die Hexen rasch einen 9-Punkte-Vorsprung. Doch dann holen die physisch starken und größenmäßig überlegenen Grazerinnen auf und verkürzen bis zum Ende des ersten Viertels auf 13:15. In den ersten vier Minuten des zweiten Viertels präsentieren sich die Steyrerinnen überaus konzentriert und es gelingt ein 14:3 Run, der den Grundstock für die Halbzeitführung von 31:21 legt.
Das dritte Viertel offenbart dann die Tugenden der Steyrer Mädchen: Hohe Laufbereitschaft, hervorragendes Spielverständnis, in erster Linie aber aggressives Full-Court-Pressing bringen dem Team einen zwanzig Punkte Polster ein und Ruhe in das bis zu diesem Zeitpunkt überaus hektische Spiel. Bis zur Schlusssirene reduziert sich der Vorsprung zwar um die Hälfte, über den Ausgang der Begegnung herrscht aber kein Zweifel mehr, denn auch konditionell zeigt man sich UBI Graz überlegen. Der hochverdiente 64:53 Sieg ist die logische Folge.

UBI Graz – DONAU Versicherung DBK Steyrer Junghexen 53:64
Junghexen: Alisic Amila 6, Alisic Anesa 6, Hasenauer Teresa, Kroiß Celina, Mayrhofer Valentina 8, Michlmayr Eva, Munk Nina 17, Prechtl Eva, Puritscher Lorena 2, Schmidinger Alina 6, Spanring Magdalena 19, Talas Gülsüm


24. Oktober 2019

Meisterschaftsauftakt für die U19

Die Hexen bekamen es im ersten Meisterschaftsspiel mit den Vienna Timberwolves zu tun.
Die Mädchen aus Wien stellten das erfahrenere Team. Einige von ihnen können bereits Bundesligaeinsätze bei den Damen aufweisen, wie zum Beispiel Center Flora Göd, die insgesamt 24 Punkte gegen die Hexen erzielte.
Die Steyrerinnen ließen sich aber zunächst nicht davon beeindrucken und hielten das erste Viertel offen (12:15). Leider gelang dann in zweiten Viertel der erste Korb erst in Minute 18. Die Wölfinnen zogen auf 10 Punkte Vorsprung davon.
Doch die Hexen kämpften sich beherzt zurück ins Spiel, die zweite Halbzeit wurde sogar mit zwei Punkten Unterschied gewonnen. Aufgrund des verschlafenen zweiten Viertels gewannen aber die Wienerinnen das Spiel insgesamt dennoch mit 56:48.
Wenn man bedenkt, dass die U19 im letzten Jahr keine Spiele zur ÖMS bestreiten konnte und das Team zum ersten Mal in dieser Zusammensetzung spielte, dann braucht man mit dem Ergebnis nicht unzufrieden sein. Besonders auf die Leistung in Halbzeit zwei können die Mädchen aufbauen, wenn sie fleißig das Training besuchen und die richtigen Schlüsse aus den Erfahrungen in diesem Spiel ziehen.

 

DONAU Versicherung DBK Steyrer Hexen – Vienna DC Timberwolves 48:56
Steyrer Hexen: Alisic Amila 3, Alisic Anesa, Celic Roberta 6, Gritsch Borbala 7, Haussteiner Julia 13, Mayrhofer Valentina 7, Munk Julia 1, Munk Nina, Spanring Magdalena 9, Stiksel Greta, Talas Gülsüm, Talas Hatice 2