slideshow0slideshow1slideshow4slideshow6

News

14. Oktober 2019

Saisonstart auch für die Minihexen

Unsere Jüngsten starteten am Samstag bei der „Offenen Sportunion U12-Landesmeisterschaft Basketball 2019“ in Laakirchen in die neue Saison, leider mit einem ganz kleinen Kader von nur 5 Spielerinnen, der von der Spielerfahrung und vom Alter kaum heterogener sein konnte. Die Mädels waren auch konditionell und mental extrem gefordert, da ja nur eine Wechselspielerin zur Verfügung stand. Auch das Spielen gegen Burschenmannschaften war für unsere Mädels Neuland.
Learning-By-Doing war daher das Ziel dieses Turniers für die Minihexen rund um Coach Brigitte Bröderbauer: Die Mädels kämpften tapfer, ließen sich auch von teils deutlichen Rückständen nicht demotivieren und zeigten von Spiel zu Spiel bessere Leistungen.
 

 
Flyers Wels vs. Minihexen 42 : 8
Jaramaz Elena, Kalkgruber Lara, Kolb Stefanie (6), Puritscher Felicia, Schmidinger Sarah (2)

VKL Laakirchen vs. Minihexen 36 : 11
Jaramaz Elena, Kalkgruber Lara, Kolb Stefanie (5), Puritscher Felicia, Schmidinger Sarah (6)

FCN White vs. Minihexen 28 : 17
Jaramaz Elena, Kalkgruber Lara, Kolb Stefanie (2), Puritscher Felicia, Schmidinger Sarah (15)


13. Oktober 2019

Zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten für die Junghexen

Die Junghexen trafen am 12.10.2019 auf die Duchess aus Klosterneuburg und landeten den dritten Sieg im ebensovielten Spiel der Superliga wU16.
Die Duchess sind ein junges, ambitioniertes Team, das großes Potenzial aufweist. Die Junghexen nahmen das Spiel sehr ernst und brachten selbiges von Beginn an unter Kontrolle. Schon nach drei Minuten war bereits eine 13:2 Führung herausgespielt, der Coach der Klosterneuburgerinnen musste die erste Auszeit nehmen. Es ging aber in der gleichen Tonart weiter, die Hexen dominierten die Begegnung. Im zweiten Viertel wurden 20 Punkte angeschrieben, die Steyrer Defence ließ demgegenüber nur einen Korb der Gegnerinnen zu, der Pausenstand betrug daher 47:11.
Auch in der zweiten Halbzeit ließen die Junghexen nichts anbrennen und spielten den Sieg routiniert nachhause. Viele Mädchen scorten und trugen zum 89:35 Sieg bei. Erfreulich war einerseits die mannschaftliche Geschlossenheit, für Coach Shamsou war auch die Defensivleistung besonders erwähnenswert.

Duchess Klosterneuburg – DONAU Versicherung DBK Steyrer Junghexen 35 : 89
 

DONAU Versicherung DBK Steyrer Junghexen: Alisic Amila 13, Alisic Anesa 6, Artmayr Alina, Kroiß Celina, Mayrhofer Valentina 8, Michlmayr Eva 4, Munk Nina 11, Prechtl Eva 2, Puritscher Lorena 9, Schmidinger Alina 5, Spanring Magdalena 15, Talas Gülsüm 16


10. Oktober 2019

Ausgeglichener Saisonstart für die Young Witches

Das erste Turnier der vom NBBV organisierten Serie in Mattersburg verlief wie erwartet: Es war zu erkennen, dass wir konditionell und balltechnisch zwar noch lang nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft haben, mit den Gegnerinnen aus Wien und Mattersburg aber mithalten konnten.

WAT 3 Capricorns – DONAU Versicherung DBK Young Witches

Man merkte sofort den Unterschied: Auf der einen Seite die bereits eingespielte Mannschaft der Capricorns, auf der anderen unsere Young Witches, die sich in dieser Formation erst finden musste. Die Capricorns hatten den besseren Start und zogen auf 12:3 davon, auch aufgrund einer wohl durch Nervosität und Unsicherheit ausgelösten Wurfschwäche der Young Witches. Dank einiger Energieanfälle von Tabea Puritscher konnten die Hexen schließlich die Talfahrt stoppen und in der Folge ging es bergauf – der zweite Abschnitt ging nur mehr knapp an die Wienerinnen, der dritte sogar mit 10:18 klar an die Junghexen, die nun wesentlich sicherer auftraten und ihr Potential andeuteten. Die Entscheidung fiel gleich am Anfang des Schlussviertels: 2 Konzentrationsfehler in der Defensive und einige Fehlwürfe führten zu einem 15-Punkte-Rückstand, der in der verbleibenden Zeit nicht mehr wettzumachen war.

WAT 3 Capricorns – DONAU Versicherung DBK Young Witches 54 : 44
 

DONAU Versicherung DBK Young Witches: Amouzeidi Anahita (8), Beganovic Merjem (2), Bozic Katarina, Guso Nejra (2), Kalkgruber Leonie, Puritscher Tabea (20),Ramic Emina, Schmidinger Sarah (6), Schultes Ida (6)

DONAU Versicherung DBK Young Witches – Mattersburg Rocks

Im zweiten Spiel legten die Hexen gleich richtig los und hätten mit einer besseren Wurfausbeute – da wirkte die Unsicherheit vom vorangegangenen Spiel noch nach – schon im ersten Viertel einen entscheidenden Vorsprung herausholen können. Zur Halbzeit waren es 15 Punkte, 4 Minuten später 20 und damit war das Spiel gelaufen.

 
DONAU Versicherung DBK Young Witches – Mattersburg Rocks 67 : 39
 

DONAU Versicherung DBK Young Witches: Amouzeidi Anahita (10), Beganovic Merjem, Bozic Katarina (8), Guso Nejra (17), Kalkgruber Leonie, Puritscher Tabea (22), Ramic Emina, Schmidinger Sarah (10), Schultes Ida